Das Heeresgeschichtliche Museum (HGM) beteiligt sich an der Buchaktion 30.000 Bücher für Kinder in Bosnien von FUTUREBAG. Anlässlich der alljährlichen „Aktionswoche gegen den Einsatz von Kindersoldaten“ kam bei der Leitung des HGM der Gedanke auf, das Geld das nach den Veranstaltungen für Getränke eingenommen wird, zu spenden. Hierfür wurde FUTUREBAG ausgewählt und am 20.4.2015 kam es dann zur Übergabe der 1.172,- gesammelten Euro an eine Delegation unseres Vereins.

Kriege gehören ins Museum

"Kriege gehören ins Museum" ist der Leitspruch vom HGM. FUTUREBAG stimmt dieser Aussage uneingeschränkt zu.

Über das Museum: Das Heeresgeschichtliche Museum in Wien ist das Leitmuseum des Österreichischen Bundesheeres und dokumentiert anhand von Exponaten die Geschichte des österreichischen Militärwesens, insbesondere Waffen, Rüstungen, Panzer, Flugzeuge, Uniformen, Fahnen, Gemälde, Orden und Ehrenzeichen, Fotografien, Schlachtschiffmodelle und Dokumente. Das Museum befindet sich im Bundesbesitz, ist jedoch nicht den Bundesmuseen angegliedert, sondern untersteht als unmittelbar nachgeordnete Dienststelle dem Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport.

Buchaktion ausfinanziert

Durch die Spendenübergabe durch Museumsdirektor Dr. M. Christian Ortner ist die Spendensammlung für das Buchprojekt abgeschlossen. Damit wurde die Finanzierung von insgesamt 3.100 Buchpaketen (jeweils 10 Bücher mit 11 Titeln der Kinder- und Jugend-Litaratur) sichergestellt.

Im Namen des Vereins und aller bedachten Kinder möchten wir wiederholt unsere große DANKBARKEIT an das HGM, ihren Direktor Dr. Ortner und alle weiteren Mitarbeiter zum Ausdruck bringen.

"Ohne solche Partner wären unsere Ideen nicht umsetzbar. Wir hoffen sehr stark, dass wir das entgegengebrachte Vertrauen rechtfertigen werden können und bedanken uns herzlichst, auch im Namen der Kinder, für diese tolle Unterstützung beim Direktor Dr. Ortner und seinem Team" waren die Worte vom Vereinsvorsitzenden Kemal Smajic bei der Spendenübergabe.

www.hgm.at

Selma Dolovac, Amra und Kemal Smajic, HGM-Direktor Dr. Ortner, Admir Kulin (Foto: Manfred Litscher)

Divanhana aus Sarajevo präsentiert Sevdah, die traditionelle Musikform Bosnien-Herzegowinas. Die MusikerInnen widmen sich mit sichtlicher Hingabe diesem musikalischen Schatz in seiner ganzen Schönheit und Vielfältigkeit, und bringen dabei die alten Weisen zwischen schmerzlicher Wehmut und inniger Freude in zeitgenössische Arrangements. Somit verschmelzen die wunderbaren Melodien zu einer phantasievollen Melange aus Jazz, Folk, moderner Klassik und Pop, ohne ihre emotionale Kraft zu verlieren. Darüber hinaus widmet sich die Band seit ihrer Gründung 2009 auch den Musiktraditionen aller anderen Balkan-Länder. Zukva ist bereits das dritte Studioalbum der Band, welches sie nach dem ausverkauften Konzert im Jahr 2014 zum zweiten Mal nach Wien bringt.

DIVANHANA