Freiwillige Spenden sind die tragende Säule unseres Projektes. Ohne sie wäre FUTUREBAG gar nicht erst in der Lage zu helfen. Vom Beginn an haben sich viele Menschen bereit erklärt diese Idee zu unterstützen und damit Teil dieses Projektes zu werden. FUTUREBAG ist auf dem Prinzip der absoluten finanziellen Transparenz aufgebaut.

Um das Vertrauen der Förderer zu gerechtfertigen veröffentlichen wir sämtliche eingegangenen Spenden, so wie alle anderen eingegangenen Mittel, hier auf der Webseite.

Liste unserer Förderer

Vielen herzlichen DANK an alle Förderer für das Schuljahr 2011/12:

Amir Ortas, Toronto Ontario, Kanada, 95 USD (paypal)
Familie Gschweidl, Klosterneuburg, Österreich, 86 EURO (paypal)
Enida und Izet Baljic, Erfurt, Deutschland, 48 EURO (paypal)
Just LEATHER PRODUCTS, Melbourne, Australia 300 USD (paypal)
Emir Veledar, Atlanta, USA, 28 USD (paypal)
Amela und Mujo Dzin, Karlstad, Schweden, 40 EORO
Fam. Teletovic, Perth, Australien, 95 USD (paypal)
Selma Zahirovic und Matthias Brugger, Graz, Österreich, 200 EURO
Anonyme Spende, Österreich, 100 EURO
Anonyme Spende, Österreich, 150 EURO
Wolfgang Ebner, Österreich, 20 EURO
Mersiha i Mirza Likic, Österreich, 30 EURO
 
Dietmar Koppensteiner, Österreich, 100 EURO
Elzana und Sead Hadzigrahic, Schweden, 60 EURO
Edin Hamzic, England, 100 EURO
Zirajeta Ibrahimovic, Österreich, 10 EURO
Tarik Cicic, Norwegen, 38 USD (paypal)
L.U.X. Beleuchtungskonzepte, Österreich, 150 EURO
Anna Kulnig, USA, 24 EURO (paypal)
Mejrusa Smajic, Österreich, 20 EURO
Koka und Avdo Nalic, Österreich, 30 EURO
Vehbija und Sefika Vlacic, Schweden, 20 EURO
Ajla Okeric Dardagan und Jasenko Dardagan, Österreich 100 EURO
Alemka Vlacic, Schweden,21 EURO (210 SKK)
Maida Koric, Schweden, 10 EURO (90 SKK)
Anonyme Spende, Schweden, 20,5 EURO (200 SKK)
Anonyme Spende, Schweden, 20,5 EURO (200 SKK)
Anonyme Spende, Bosnischer Kulturverein Mödling, 50 EURO
Dr. Doris und Dkfm. Rudolf Weissenberger Malta/Österreich, 50 EURO
Rotary Club Baden, Österreich, 1200 EURO
Emira und Walter Eigner, Österreich, 40 EURO
Fuad Mehmedovic, Australien, 96 USD (paypal)
Michael De Silva, Österreich, 96 EURO (paypal)
Selma Muratovic, Österreich, 50 EURO
Nazif Mustafic, 10 EURO
Dino Sose, BUM MEDIA, Österreich, 100 EURO
Marianne Meinertz, Österreich, 50 EURO
Herbert Stava, Spendensammlumg Geburtstagsfeier, Österreich, 1800 EURO
Zorica Jakupovic, Österreich, 25 EURO
Branko Zebec, Deutschland, 96 EURO (paypal)
Mag (FH) Enisa Sarikaya, Österreich, 50 EURO
Dr. Edin Šarčević, Deutschland, 20 EURO
Jasminka Kebic, Österreich, 50 EURO
Ajsa Jelkic, Österreich, 50 EURO
Samra Omanovic, Österreich, 20 EURO
Vedad Basic, Österreich, 50 EURO
Anonyme Spende, Österreich, 50 EURO
Adelina und Amir Zizak, Österreich, 40 EURO
Belma und Amzad Softic, Österreich, 20 EURO
Samra Cajlakovic, Österreich, 10 EURO
Safeta und Nedzad Vrabac, Österreich, 30 EURO
Slaven Pejic, Österreich, 20 EURA
 
Almira Nakicevic, Schweden, 20 EURO
Elma und Samir Bahtic, Österreich, 30 EURO
Belma Hodzic, Österreich, 50 EURO
Alma i Damir Grabovac, Österreich, 60 EURO
Lejla Bejtic, Österreich, 40 EURO
Elvir Mujic, Österreich, 20 EURO
Aida und Damir Hamidovic, Österreich, 35 EURO
Merima und Saim Jenciragic, Österreich, 20 EURO
Berina Belagic, Österreich, 30 EURO
Ramiz Suljanovic, Österreich, 100 EURO
Neven Ceric, Österreich, 48 EURO (paypal)
Edisa Bucuk, Deutschland, 48 EURO (paypal)
Edita und Adnan Valjevac, Österreich, 100 EURO
Aser Gamsalijew, Österreich, 10 EURO
Emina und Edin Hamidovic, Österreich, 30 EURO
Suada Mulahuseinovic, Österreich, 30 EURO
Amela Salihovic, Österreich, 100 EURO
Wenn Sie sich auch beteiligen wollen erfahren Sie alle Einzelheiten, wie Sie dies tun können HIER.

Divanhana aus Sarajevo präsentiert Sevdah, die traditionelle Musikform Bosnien-Herzegowinas. Die MusikerInnen widmen sich mit sichtlicher Hingabe diesem musikalischen Schatz in seiner ganzen Schönheit und Vielfältigkeit, und bringen dabei die alten Weisen zwischen schmerzlicher Wehmut und inniger Freude in zeitgenössische Arrangements. Somit verschmelzen die wunderbaren Melodien zu einer phantasievollen Melange aus Jazz, Folk, moderner Klassik und Pop, ohne ihre emotionale Kraft zu verlieren. Darüber hinaus widmet sich die Band seit ihrer Gründung 2009 auch den Musiktraditionen aller anderen Balkan-Länder. Zukva ist bereits das dritte Studioalbum der Band, welches sie nach dem ausverkauften Konzert im Jahr 2014 zum zweiten Mal nach Wien bringt.

DIVANHANA